8. Juli 2022

Amrum mit dem Rad

Vorweg lassen Sie sich eines gesagt sein: Diese riecht. Und zwar richtig gut. Das Wald- und Heidegebiete – in die wilde Strand- und Dünenlandschaft übergehend verbreitet einen herrlichen, Wald-Meeresduft.

Angereist sind wir in Rücksichtnahme auf die Nerven nicht mit dem 9-Euro-Ticket, sondern Auto-Huckepack nach Dagebüll. Die Seereise durch die friesische Karibik vorbei an den Halligen und Föhr ist die erste Attraktion und mit knapp drei Stunden Reisezeit ausreichend um im Kurzurlaub anzukommen. Tipp: Vermeiden Sie Fahrradreisen mit der Bahn mit dem 9-Euro-Ticket, die Bahn kann keine ausreichenden Kapazitäten zur Verfügung stellen, um alle Fahrradreisenden mitzunehmen.

Es gibt zwei Campingplätze auf Amrum. Dünencamping hält alles bereit, was man benötigt und morgens gibt es eine Café-Happy-Hour! Wer die herrliche Umgebung mit jeder Pore aufnehmen, dem sei der FKK-Campingplätz empfohlen. Beide Campingplätze sind landschaftlich wunderbar gelegen und bieten für jeden etwas…

Die gesamte Insel lädt zu aus gedehnten Fahrradtouren ein. Ohne Hektik lässt sich die gesamte Insel ertouren. Tipp: Wer sein eigenes Rad nicht mitreisen lassen möchte, kann sich vor Ort eines ausleihen. Ich bin mit meinem Cube Attention 2018 und dem Burley Coho XC Anhänger unterwegs. So bekomme ich alles mit, samt Camping-Light-Ausstattung. Die Insel verfügt über ein sehr gutes Fahrradwegenetz, allerdings ist auch Fahren auf der Straße sehr entspannt.

Es lohnt sich entlegene Spots anzufahren, etwa das Café Knülle. Keine Ahnung, wie es zu seinem Namen kam, aber es ist definitiv einen – nein, mehrere Besuche wert.

Amrum-Tip: Wer sich den atemberaubenden 360° Rund-um-Kick-Blick nicht entgehen lassen möchte ist sehr gut beraten den Leuchtturm Amrum zu besteigen. Von da aus schauen Sie auf eine der schönsten Flecken Schleswig-Holsteins.

Kurzum: Die Insel ist eine Kurzreise – wir zwei Tage, aber auch für einen längeren Aufenthalt sehr gut geeignet. Der perfekte Rückzugsort für gestresste Festländer und Städter.

 

 

Strecke:

Wald / Strand


Länge:

40km im Kreis


Schwierigkeitsgrad:

Leicht


Art der Strecke:

Tourigebummel


Steigungen :

±1,20m

weitere beiträge